Muster widerspruch private parkplatzkontrolle

Wenn die Parkgesellschaft Mitglied der British Parking Association ist, können Appelle an Parking on Private Land Appeals (POPLA) gerichtet werden. Informationen über die Berufung finden Sie auf der POPLA-Website. Sie können ein Ticket erhalten, weil der Parkbetreiber behauptet, sie haben die Bedingungen des Vertrages zwischen Ihnen und dem Grundstückseigentümer gebrochen. Die International Parking Community (IPC) ist ein weiterer Berufsverband für die Parkwirtschaft. Wie die BPA, hat es einen Verhaltenskodex und Sie können eine Beschwerde in ähnlicher Weise einreichen. Weitere Informationen finden Sie auf der Folgenden Website. Wenn der Parkbetreiber Sie vor Gericht bringt, können Sie dies möglicherweise verteidigen, zum Beispiel mit der Begründung, dass die Schilder auf dem Parkplatz unklar waren. Bürger, die einen Streit mit einem Parkbetreiber haben, können sich an den IAS wenden, solange der Parkbetreiber bereit ist, sich daran zu beteiligen. Sie sollten sich zuerst an den Parkbetreiber wenden, indem Sie Ihre Gründe für die Anfechtung des Tickets angeben und ihn bitten, es zurückzuziehen.

Sie können sich auch an den Grundstückseigentümer wenden, zum Beispiel den Supermarkt, auf dessen Parkplatz Sie geparkt haben, und sie bitten, das Ticket zurückzuziehen. Es gibt eine große Rechtsprechung, die dies festlegt. In Saeed v Plustrade Ltd [2001] EWCA Civ 2011 wurde festgestellt, dass der Geschäftsführer die Anzahl der Parkplätze für die Anwohner nicht reduzieren konnte. In der Rechtssache Jopson v Homeguard [2016] B9GF0A9E wurde festgestellt, dass die Parkgesellschaft das Recht des Mieters, vorübergehend in der Nähe des Gebäudeeingangs zum Be- und Entladen anzuhalten, nicht außer Kraft setzen konnte. Der Grund, warum Verwaltungsgesellschaften die meisten dieser Systeme einführen, besteht darin, Gebietsfremde davon abzuhalten, die Parkplätze der Anwohner zu nutzen. Die Realität ist, dass die meisten Gebühren an die Bewohner ausgegeben werden. Wie sieht es also aus, wenn ein Bewohner ein Ticket erhält? Manchmal bietet Ihnen der Parkbetreiber einen „Rabatt“ an, wenn Sie die Gebühr innerhalb der ersten 14 Tage bezahlen, zum Beispiel eine Gebühr von 50 USD statt 85 USD. Wenn Sie die Frist verpassen, erhalten Sie möglicherweise keine weitere Chance, den niedrigeren Betrag zu zahlen, es sei denn, Sie können argumentieren, dass es einen guten Grund gab, ihn zu verpassen (z. B. weil Sie im Krankenhaus waren).

Es kann Gemeinschaftsräume (z. B. Besucherparkplätze) oder Zufahrtsstraßen geben, auf denen die Parkgenehmigung nicht durch den Mietvertrag erteilt oder durch eine Genehmigungsregelung abgedeckt wird. Gemeinschaftsbereiche sind nicht unbedingt ein frei für alle, nur durch die Betreiberbeschilderung geregelt. Dies war zentral für den Fall Jopson: eine Erleichterung über die Zufahrtsstraßen impliziert ein Recht auf Anhalten und Entladen. Darüber hinaus werden Erleichterungen manchmal so formuliert, dass sie Denpächtern die Nutzung von Gemeinschaftsflächen gewähren, ohne irgendwelche Verwendungen zu spezifizieren, in diesem Fall kann ein Mieter dort tun, was er will, einschließlich des Parkens. Und in extremen Fällen (wie vor einiger Zeit auf Money Saving Expert, wo ein Mieter jahrzehntelang am selben Ort geparkt hatte) könnte ein langfristiger Bewohner eine Erleichterung auf Rezept erworben haben. Sie können den Service kostenlos nutzen, sofern Sie Innerhalb von 21 Tagen, wenn der Parkbetreiber Ihren informellen Appell an sie zurückweist, Ihren Einspruch einlegen. Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Sie gegen eine der Regeln verstoßen haben, sollten Sie den Grundstückseigentümer oder Parkbetreiber herausfordern. Es hilft, wenn Sie Beweise haben, um Ihr Argument zu unterstützen – zum Beispiel, wenn Sie ein Foto von Ihrem Auto gemacht haben, das zeigt, dass Sie noch Zeit auf Ihrem Parkticket hatten, nachdem Sie den Gebührenbescheid auf Ihrer Windschutzscheibe gefunden haben. Alternativ könnte man argumentieren, dass Man sein Auto nicht verlassen hat, also nicht geparkt hat, und deshalb habt ihr dem Vertrag überhaupt nicht zugestimmt.

Wenn Sie sich beschweren, weil ein BPA-Mitglied gegen seinen Verhaltenskodex verstoßen hat, kann der Parkbetreiber einen Verstoß gegen die Verbraucherschutzbestimmungen begehen.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.